Selbstständig Schwedisch lernen

Damit Du erfolgreich selbstständig Schwedisch lernen kannst, solltest du einige Dinge beachten. Deshalb schreibe ich eine Artikelserie, in dem ich  verschiedene Methoden für das Schwedisch lernen vorstelle. Den Anfang soll dieser Text über eine möglichst gute Organisation des Lernens machen, da sie das A und O ist, wenn du erfolgreich sein möchtest.

Stelle dir für jede Woche einen Plan auf

Teile dir deine Zeit ein. Schau dir am Ende einer jeden Woche an, wie in der darauf Folgenden deine Termine liegen und zu welchen Zeiten du zur Universität oder zur Arbeit musst. Schaue auch nach anderen Hobbys, die mit dem Lernen kollidieren könnten: So kannst du deine Lernzeit optimal einplanen und die halbe Stunde, die zum Beispiel zwischen Mittagessen und Fitnessstudio bleibt, für das Schwedisch lernen reservieren. Sicherlich denkst du jetzt, das eine halbe Stunde nicht viel ist. Allerdings ist es sehr viel effizienter, jede Woche drei mal Dreißig Minuten zu lernen anstatt einmal anderthalb Stunden durchzupauken.

Nutze den Leerlauf

Viele Leser schreiben mir und beklagen sich darüber, dass sie einfach keine Zeit finden würden da sie einen großen Teil ihrer Freizeit in Bus und Bahn verbringen müssen. Ich rate ihnen dann meist, dass als Chance nutzen! Nimm Dir für längere Zugfahrten ein paar Karteikarten mit Vokabeln mit oder lade Dir eine App zum selbstständigen Schwedisch lernen aufs Smartphone! Auch ein ebook-Reader mit einem schwedischen Originaltext ist eine empfehlenswerte Methode zum selbstständig Schwedisch lernen. Nicht vergessen solltest du zudem Deine Kopfhörer, damit du ungestört lernen kannst.

Plane deine Ziele realistisch

Kein Mensch kann eine neue Sprache innerhalb von einem Monat perfekt erlernen. Setze dir daher keine übertrieben hochgesteckten Ziele. Plane deinen Lernerfolg also realistisch. Zudem warne Ich davor, zu sehr auf Perfektion zu setzen! Man muss eine Sprache nicht perfekt beherrschen können, es geht ja vor allem um Verstehen und Verstanden werden. Wer mit sich selbst zu penibel ist, bei dem Endet die anfängliche Motivation schnell in Frust und schadet dem Lernerfolg.

Ich hoffe, ich konnte dir beim Organisieren des schwedisch lernen ein wenig helfen.

Im vorherigen Artikel geht es darum, wie Du den für Dich perfekten Lernplatz einrichtest! Im nächsten erzähle ich Dir, wie Du schwedische Vokabeln besser behalten kannst!